Am 5. November 2016 veranstalteten wir den 2. Bad Honnefer Erbrechtstag, den FLYER mit sämtlichen Informationen finden Sie hier

Vielen Dank für Ihr zahlreiches Erscheinen am 5.11.2016 zum 2. Bad Honnefer Erbrechtstag in der Internationalen Hochschule Bad Honnef.

2. Bad Honnefer Erbrechtstag - ein Rückblick - hier klicken für Fotos und mehr

Die Vortragsmaterialien finden Sie hier, einfach auf die fett markierten Überschriften klicken:

Auftaktvortrag - Zahlen und Fakten

Referenten: Rechtsanwälte Eberhard Rott und Hansjörg Tamoj, HÜMMERICH legal PartGmbB

Immobilien und Steuern - Steuerfreie Übertragung von Immobilien

Referent: Thomas Maschlinski, Steuerberater und Fachberater für Unternehmensnachfolge, Steuerberatunsgesellschaft HEMA mbH

Die Immobilie als Altersvorsorge? - Risiken der neuen EU-Kreditrichtlinie

Referent: RA Christof Ankele, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg e.V.

Gestaltung von Nachfolgeregelungen - Schwerpunkt Immobilien

Referent: RA Hansjörg Tamoj, Fachanwalt für Erbrecht und Verwaltungsrecht, HÜMMERICH legal PartGmbB

Die Immobilie in der Erbengemeinschaft - Risiken und Optionen

Referent: RA Eberhard Rott, Fachanwalt für Erbrecht und Steuerrecht, HÜMMERICH legal PartGmbB

Die eigene Immobilie privat verkaufen - Tipps, Tricks und mögliche Risiken

Referent: Harald Meyer, Prokurist LBS Immobilien GmbH Nord West

Bitte beachten Sie, dass die Vortragsmaterialien zum Workshop von Herrn Harald Meyer nicht zur Verfügung gestellt werden können - Bitte sehen Sie daher von entsprechenden Anfragen ab.

Als Urheber möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass die unbefugte Weitergabe oder Vervielfältigung der Materialien nicht gestattet ist.

Denken Sie bitte außerdem an die Spendenmöglichkeit auf unserer Homepage (Startseite) für weitere Erbrechtstage. Gerne können Sie uns auch jederzeit persönlich kontaktieren.

 

Der Generalanzeiger berichtet vorher, Anzeige erschienen am 22. und 29.10.2016

 

 

Der Generalanzeiger berichtete im Nachhinein, Artikel v. 8.11.2016